VogelzuchtClaudia
 
  Home
  über mich
  meine Zucht
  Sperlingspapageien
  Wellensittiche
  Bildergalerie
  Mindestanforderungen der Vogelhaltung
  Ernährung der Papageien und Sittiche
  Vogelfutterpflanzen
  ungeeignete oder giftige Pflanzen
  aktuelle Zucht
  Abgabetiere
  Vom Ei zum Vogel
  die andere unschöne Seite der Zucht von Vögeln
  Vögel die ihr neues Zuhause gefunden haben
  Regenbogenbrücke
  Kontakt
  Gästebuch
  Impessum
  Links
über mich
"


Ich:

bin Claudia Kreher,43 Jahre jung, verheiratet, habe 2 Kinder (2 Mädchen 25 und 18 ) und arbeite als Krankenschwester auf Intensiv.
Die Vögelchen geben mir eine gewisse Ruhe, sodas man gut abschalten kann.

Ich bin:
Eine in den Kittel gesteckte, um 5 Uhr
geweckte,
aus der Familie gerissene,um die
Mittagspause
beschissene,
auf dem Boden kriechende, langsam
dahinsiechende,
von Patienten geplagte, vom Stress gejagte,
in Büchern grabende, auf dem Trimmpfad
trabende,
niemals verschnaufende, ewig Kaffee
saufende,
um die Ruhe gebrachte, immer kleiner
gemachte,
mit den Nerven erledigte, in allen Gliedern
geschwächte,
meistens müde, nicht sehr prüde,
nach Liebe sehnende, morgens schon
gähnende,
zum Wochenenddienst ernannte, zum
Ordnugnsdienst verdammte,
stehts fröhliche Bürgerin in bequemen
Schuhen!


Meine Vogelzucht:
Ende des Jahres 2007 habe ich mich unsterblich in ein Paar Sperlingspapageien verliebt, die dann bei uns Einzug hielten.
Wir hatten da schon Wellensittiche und kannten uns mit der Vogelhaltung aus.
Da Sperlingspapageien aber ein sehr hohes Suchtpotential haben.....mußte bald noch ein Paar her und natürlich immer eine größere Voliere.
Im April 2008 machte ich dann meine Zuchtgenehmigung und im Sommer ging es los mit der Zucht.
Charly und Mausi hatten gleich gewußt was sie mit dem Kasten anfangen sollten und legten nach kurzer Zeit 7 Eier, welche alle befruchtet waren.
4 Küken schlüpften 3 verstarben im Ei.
Alle geschlüpften Küken wuchsen sehr gut heran und es stellte sich sogar eine Überraschung ein....ein Junges wurde blau!
So und nun bin ich ganz hin und weg von den Kleinen und die Sucht greift wieder zu.
Ich habe nun  schon mehrfach erfolgreich Nachzuchten von Wellis und Sperlies bekommen.

Meine Vögelchen sind in einem seperaten Zimmer untergebracht, wo sie auch im Wechsel fliegen können.
Ich praktiziere keine Koloniebrut und lasse in der Regel die Vögel ihren Partner selber finden.

Im Mai 2012 war ich das erste Mal zum Workshop für Papageien in Tenneriffa , bei Matthias Reimschmidt im Loropark.
Es war eine ganz tolle Erfahrung. Wir haben da viel gelernt über die Papageien und viele tolle Bilder gesehen sowie einen guten Einblick in den Loropark bekommen.
Das kann man nur jeden Vogelhalter empfehlen es ist super toll.
Von da an bin ich jedes Jahr dabei und es macht immer wieder Spass.

 
   
Werbung  
  "  
Heute waren schon 2 Besucher (14 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=